ELISA Verfahren

ELISA Verfahren

Methode

Die hier vorgestellten ELISA-Verfahren sind für den Nachweis verschiedener pharmakologisch aktiver Substanzen in Proben tierischen Ursprungs vorgesehen.
Die 96 well Mikrotiterplatten sind mit spezifischen Antikörpern oder dem Antigen beschichtet.
Die entsprechend vorbereitete Probe (Verdünnung / Extraktion / Immunsäule) wird zusammen mit anderen im Kit enthaltenen Reagenzien aufgegeben, und erlaubt so innerhalb kurzer Zeit die photometrische Quantifizierung der Verunreiniung.
Positive Ergebnisse dieser Nachweisverfahren sollten über instrumentelle Analytik bestätigen werden.

Parameter

Für folgende Antibiotika, Anabolika, NSAID's, Steroide und andere Substanzen werden ELISA Kits angeboten:
Boldenon, ß-Agonisten, ß-Lactame, Clenbuterol/Brombuterol, Chloramphenicol, Chinolone, Corticosteroide, 17-ß-Estradiol,Flumequin, Flunixin, Ketamin, Leuko-Malachitgrün, Nitrofurane (AOZ, AMOZ, AHD, SEM), Nortestosteron, Trenbolon, Phenylbutazon, Progesteron, Ractopamin, Stanozolol, Stilbene, Sulfadiazin, Sulfamethazin, Sulfaquinoxalin, Testosteron, Trenbolon, Zeranol