Monoklonale Antikörper

Monoklonale Antikörper


Monoklonale Antikörper können gegen eine Vielzahl von Antigenen (Proteine oder Peptide gekoppelt an Carrier-Protein) hergestellt werden.
Antipeptid-Projekte beinhalten die Peptidselektion (sofern gewünscht), die Peptidsynthese (ca. 25 mg, > 70 %) und die Konjugation an einen Carrier nach Wahl.
Bei Antiprotein-Projekten garantiert unser Hersteller mindestens einen positiven, spezifischen Klon gegen das verwendete Antigen.
Die Entwicklung der Hybridome erfolgt in 4 Phasen. Am Ende jeder Phase wird das Ergebnis mit dem Kunden besprochen, um die Vorgehensweise in der nächsten Phase abzustimmen.
Bei ausbleibendem Erfolg kann das Projekt nach jeder Phase beendet werden.

1. Immunisierung


2. Fusion und Screening


3. Cloning und Isotypisierung


4. Lagerung der Zelllinien